top
menu

Hans-Jürgen Zwiefka
:::  Pantomime  :::

kinder
kinder

Spezielle Angebote für Schulen

Ein besonderer Schwerpunkt meiner pantomimischen Aktivitäten liegt in der schulischen Arbeit, da aufgrund der aktuellen Themen "Migration" und "Inklusion" die Pantomime eine Fülle von Möglichkeiten und Aufgaben bietet, die zu erstaunlichen Erfolgserlebnissen auch bei Schülerinnen und Schülern führen, deren Stärken nicht primär im Bereich der verbalen Sprache liegen.

Die Pantomime als bewusst gestalteter Ausdruck des Körpers kann in vielen schulischen Bereichen eingesetzt werden, um als Alternative zur verbalen Sprache Aufmerksamkeit zu erzeugen und andere Sinne und Gefühle anzusprechen. Dies kommt dem kreativen Potential der Schüler entgegen. In Rollenspielen lernen sich die Schüler besser kennen, im Deutschunterricht können Geschichten gespielt und beschrieben werden, Sportübungen können mit Hilfe der Pantomime motivierender gestaltet werden. Im Fach Kunst werden die benötigten Requisiten oder Masken hergestellt.

Durch die Vielfalt der möglichen Aufgabenstellungen lässt sich der Inklusionsgedanke sehr gut verwirklichen und auch die im sprachlichen Bereich weniger versierten Schüler können bei der Pantomime ihre Talente entdecken, dadurch motiviert werden und ihr Selbstwertgefühl verbessern.
 



Die Angebote im Einzelnen:

  • Pantomimische Solo-Aufführungen
    (geeignet  z.B. für Schulfeste, Tage der "Offenen Tür", als "Bonbon" für den letzten Schultag vor den Ferien, als  Programmpunkt an den Karnevalstagen.)
     
  • Kollegiumsinterne Fortbildung zu den Themen "Pantomimische Einsatzmöglichkeiten im Unterricht",  "Körpersprache", "Die Körpersprache des Lehrers", "Pantomimischer Ideen-Fundus zum Ausprobieren für Multiplikatoren".
     
  • Durchführung von Projektwochen (im Arbeitsgruppen-Verband), wobei die Schüler unter Anleitung auch die Auftritts-Technik selbst gestalten, also zum Beispiel Tonaufnahmen zum Einsatz in selbst gespielten Szenen herstellen oder Requisiten bauen.
     
  • Als Erweiterung kann ein Projekt zu den Themen "Maskenbau und Maskenspiel" sowie "Menschenschattenspiel" durchgeführt werden.
     
  • Kombinationen der oben dargestellten Angebote sind möglich: Ein von mir gestalteter Solo-Auftritt als Einstimmung in die Möglichkeiten der Pantomime und als Einstiegsmotivation oder eine Veranstaltung zur Lehrerfortbildung mit abschließender Pantomime-Show als Auflockerung.